Teilnahmebedingungen OTTO

Jeder, der in der Otto (GmbH & Co KG) oder Mitglied des Betriebssports ist, kann teilnehmen. Das gilt auch für Auszubildende und Praktikanten. Du gehst dabei für OTTO an den Start.

Deine Infos zur Kostenübernahme:

  • Bist du Betriebssport-Mitglied in der ausgewählten Sportart? Super, denn du bekommst nicht nur ein OTTO-Shirt umsonst, sondern auch die Startgebühren werden von deiner Sparte übernommen. Bei Fragen wende dich an deine Spartenleitung. Von ihm/ihr erhältst du auch nähere Infos zum Start deiner Sparte. Beachte, dass nur die Startgebühren von, im Betriebssport bestehenden Sportarten übernommen werden, für die du dich als Mitglied angemeldet hast.
  • Bist du kein Mitglied im Betriebssport und möchtest auch keins werden aber trotzdem Teil des Teams OTTO bei der Hamburgiade sein? Deine Startkosten trägst du selbst. Die Anmeldegebühren werden dir im Nachhinein über den nachfolgenden Gehaltsabzug abgerechnet. Dein OTTO-Shirt wird dir von OTTO gesponsored.
  • Du möchtest die Gelegenheit nutzen und Mitglied im Betriebssport werden? Fülle dafür das Anmeldeformular für den Betriebssport aus und sende es per Mail mit dem Betreff „Anmeldung im Zuge der Hamburgiade“ an sport@ottogroup.com.

Du möchtest dein Team anmelden?

Um die Teamanmeldungen möglichst einfach zu halten, soll sich hier nur die Spartenleitung des Betriebssports bzw. der „Kapitän“ anmelden. Also organisiert euch schon vor der Anmeldung in euren Teams. Hinweis an den Team- Kapitän: Bitte schicke die vollständig ausgefüllte Mannschaftsliste an sport@ottogroup.com.

Es besteht keine Betriebssportmitgliedschaft in der Sportart?

Für den Fall, dass keine Betriebssportmitgliedschaft in der Sportart besteht (die Kosten können somit also nicht über das Budget der Betriebssportsparte abgerechnet werden), wird der Beitrag aller angemeldeten Teammitglieder dem „Kapitän“ abgezogen. Dies geschieht über den Gehaltsabzug (im ersten Anmeldeschritt wird die Personalnummer abgefragt).

Der „Kapitän“ ist eigenverantwortlich dafür zuständig, sich das ausgelegte Geld von seinen Teammitglieder zurückzuholen.