#platzelfistnichtunseranspruch

In der freien Wirtschaft klingt das in etwa so: „Wo wir sind ist oben, weil wir das beste Team in unserem Bereich sind. Da können sich andere noch soviel anstrengen, an uns kommt keiner vorbei. Dafür arbeiten bei uns alle gemeinsam am gleichen Ziel, ziehen an einem Strang, lassen sich nicht durch andere stören oder vom erfolgreichen Weg abbringen. Nach außen erkennt man uns am gleichartigen Auftritt und ich bin stolz Teil dieser Gemeinschaft zu sein!“

Auch im Sport ist die Gemeinschaft immer erfolgreicher, als der Einzelkämpfer. Wer in der Hamburgiade erfolgreich sein will, braucht die Gemeinschaft. Der einzelne allein kommt nicht weit. Platz 322 in einer Sportart, kann locker in 49 weiteren Möglichkeiten ausgeglichen werden. Wo sonst die Läufer in Schweiß geraten, das lächelt der Golfspieler müde weg. Die Skatschwester holt die Medaille, wo die Drachenbootler mit Platz 4 etwas mehr Glück hätten gebrauchen können. Das Team macht den Unterschied. Auf dem Platz, wie im Marktumfeld der Wirtschaft.

Seid Ihr vorbereitet? Weiß jeder im Unternehmen worum es geht? Bilden Geschäftsführung, Marketing und die Personalabteilung mit Euch die Gemeinschaft, die Ihr zur Hamburgiade sein könnt, um zumindest in der Branchenwertung vor den „anderen“ zu sein? Vom 6. Mai bis zum 26. Mai könnt Ihr es beweisen!

#duunddeinteam #duunddeinefarben #platzelfistnichtunseranspruch