Hamburgiade mit buntem Auftaktprogramm gestartet

Am Wochenende sind nun die 5. Hamburgiade Company Games – powered by DAK-Gesundheit mit den ersten Wettbewerben gestartet. Den Auftakt machte am Freitag das Scramble-Golf-Turnier auf dem wunderschönen Kurs auf dem Gut Kaden in Alveslohe. Und am Samstag tummelten sich dann viele Sportbegeisterte im Inselpark Wilhelmsburg bei einem bunten sportlichen Programm unter anderem mit Beachvolleyball, Disc Golf, dem Fünfkampf, den Kletter-Wettbewerben, Wikingerschach oder Rollstuhlbasketball. Die Organisatoren zogen ein positives Fazit vom Hamburgiade-Auftakt.

Insgesamt waren über das verlängerte erste Hamburgiade-Wochenende bereits mehrere hundert Sportlerinnen und Sportler in den verschiedenen Sportarten aktiv und kämpften um Medaillen. Auch der Inklusionsgedanke wurde dabei beispielhaft gelebt im Inselpark. Zudem wurde das aufgrund der Corona-Pandemie ins Hamburgiade-Programm aufgenommene Workshop-Konzept sehr gut angenommen. Hier sollen die Mitarbeiter einzelner Unternehmen die Möglichkeit bekommen, sich quasi firmenintern und damit nahezu corona-sicher sportlich zu betätigen und sich miteinander messen können. Etwa beim Rollstuhlbasketball haben einige mal etwas für sie völlig Neues ausprobieren können – und hatten auch noch wahnsinnig viel Spaß dabei.

Unter der Woche geht es auf dem Gut Kaden in die zweite Runde – diesmal im Einzel-Wettbewerb (Stableford), bevor dann das große Wassersport-Wochenende ansteht mit den Wettbewerben im SUP, Kajak, Rudern, Drachenboot und Segeln.

Wer noch dabei sein möchte: Anmeldungen laufen über pretix – und sicher geht auch vor Ort noch was.