Es sind Company Games!

Unternehmen, Firmen, Arbeitgeber? Aber was wenn ich …. über die letzten 3 Jahre lieb gewonnenes Frage-Antwortspiel. Bei der Hamburgiade kann jeder mitmachen, der sein Geld nicht im Profisport verdient und so für seinen Arbeitgeber startet. In der Metropolregion Hamburg trifft das auf ca 1,2 Mio Menschen zu. Eine Mitgliedschaft im Betriebssportverband Hamburg oder der Wettkampfpass sind nicht notwendig. Schüler starten so für das Unternehmen Ihrer Eltern, Studierende können für die Hamburger Hochschulen starten. Kommt nichts davon in Frage starten alle anderen für den Betriebssportverband Hamburg e.V.

Am Ende zählt im Medaillenspiegel ganz vorn zu landen. Ein Team der „Dreisten 3“ oder der „Fitten 5“ wird wenig Chancen haben, ein Unternehmen das sich einig ist, wer die Medaillen, wo holt – der 1. Platz im Skat, ist genauso viel wert, wie der 1. Platz im Hallenfußball, nur weniger anstrengend – ist auch am Ende ganz vorn dabei. Seid Ihr Euch einig?