Auch Hamburgiade muss auf Corona-Krise reagieren

AZUBI Challenge verschoben / Hamburgiade-Termin bleibt vorerst bestehen

Auch die Organisatoren der Hamburgiade Company Games – powered by DAK-Gesundheit müssen und werden den aktuellen Entwicklungen und behördlichen Vorgaben bezüglich der Ausbreitung des Corona-Virus Rechnung tragen.

So wird zunächst die für den 18. April in der City Süd geplante AZUBI Challenge nach Rücksprache mit der Active City Hamburg und den zuständigen Hamburger Behörden sowie Presenting Partner DAK-Gesundheit abgesagt, beziehungsweise auf einen noch unbestimmten Termin im Herbst 2020 verschoben.

„Wir halten uns selbstverständlich an alle behördlichen Anweisungen und müssen die Premiere unserer AZUBI Challenge leider bis auf Weiteres verschieben. Das Konzept ist aber soweit inhaltlich vorbereitet, dass wir es jederzeit auch kurzfristig in der zweiten Jahreshälfte noch einmal aufsetzen können, sobald Sportveranstaltungen in Abstimmung mit der Stadt Hamburg wieder durchgeführt werden dürfen“, so Organisationschef Alexander Jamil.

Die Planungen für die Hamburgiade Company Games – powered by DAK-Gesundheit, die vom 5. bis zum 21. Juni 2020 an vielen Spots in ganz Hamburg stattfinden sollen, werden nach aktuellem Stand jedoch weiter vorangetrieben. Dabei werden die Verantwortlichen allerdings die Situation weiter genau im Blick behalten, engen Kontakt zu den verantwortlichen Stellen halten und gegebenenfalls entsprechend reagieren.

Was aber bereits jetzt feststeht: Im Falle einer möglichen Absage der Hamburgiade Company Games im Juni wird es auch für diese Veranstaltung – aller Voraussicht nach im Herbst dieses Jahres – einen entsprechenden Nachholtermin geben.

„Uns ist weiterhin sehr daran gelegen, dass die Hamburgerinnen und Hamburger sich sportlich bewegen und etwas für die eigene Gesunderhaltung tun. Daher werden wir alles dafür tun, die Wettbewerbe der Hamburgiade zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden zu lassen, sobald dieser Ausnahmezustand in Deutschland überstanden ist,“ so Alexander Jamil.